Frühe Hilfen bieten gute Startmöglichkeiten.

Grundlage unserer praktischen Arbeit bei den „Flohhüpfern“ ist die Erkenntnis, dass Bewegung und Wahrnehmung von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit ist. Entsprechend führt der Weg der Förderung in ihrer Entwicklung beeinträchtigter Kinder über das Ermöglichen vielfältiger Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers durch angeleitetes, spielerisches Bewegen ist ein Kernelement der Psychomotorik.

Wahrnehmung, Bewegung und Lernen sind untrennbar miteinander verbunden.

Sie können sich an uns wenden, wenn:

  • Ihr Kind zwischen 3 und 6 Jahren als ist
  • Sie Ihr Kind als „ungeschickt“ erleben
  • Ihr Kind sich nicht so entwickelt wie andere Kinder
  • Sie sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes machen
  • Ihr Kind sich anders verhält als andere Kinder oder
  • Ihr Kind sehr ruhig oder unruhig ist

Wer sind wir? Was bieten wir?

Die „Flohhüpfer“ gehören zur Beratungsstelle der Paula-Fürst-Schule.

Die Mitarbeiter der Beratungsstelle haben langjährige Erfahrungen mit Kindern im Vorschulalter, insbesondere auch mit Kindern, die originelle Verhaltensweisen zeigen oder in ihrer Entwicklung verzögerte sind.

Die „Flohhüpfer“ werden durch zwei Sonderschullehrerinnen mit Zusatzausbildung Psychomotorik angeleitet.

Wir arbeiten mit einer festen Kleingruppe von ca. sechs Kindern, die über ein Schuljahr konstant besteht. Unser Angebot findet einmal pro Woche vormittags im Spielzimmer der Beratungsstelle bzw. in der Turnhalle statt.

Wir bieten einen klar strukturierten Tagesablauf, der unseren Kindern Halt und Orientierung bietet.

Intensive Beobachtung und Diagnostik helfen uns ein individuelles Förderkonzept für ihr Kind zu entwickeln und gezielt danach zu arbeiten.

Ziel der Psychomotorik

Unser Ziel ist es die Bewegungs-, Wahrnehmungs-, Kontakt- und Handlungsfähigkeit Ihres Kindes zu fördern und zu verbessern.

Dabei orientieren wir uns an:

  • den persönlichen Entwicklungsthemen Ihres Kindes
  • seinen Stärken
  • und seinen psychomotorischen Schwierigkeiten

Psychomotorik

  • unterstützt Ihr Kind in seiner Persönlichkeitsentfaltung
  • und im sozalen Erleben und Verhalten in der Gruppe
  • vermindert das Misserfolgserleben Ihres Kindes
  • und erleichtert ihm den Umgang mit seinen Schwierigkeiten im Bereich der Grob- und Feinmotorik und im Bereich des Verhaltens

Psychomotorik als Entwicklungsbegleitung

Wir verstehen Psychomotorik als ganzheitliche Entwicklungsbegleitung.

  • Über Bewegung treten wir in Kontakt. Wir begegnen uns selbst, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt.
  • Über Bewegung (Körperhaltung, Gestik und Mimik) teilen wir uns mit und lernen unsere MItmenschen verstehen und kennen.
  • Über Bewegung erobern wir unseren Raum und lernen uns zu orientieren.
  • Über Bewegung erfahren wir unsere Möglichkeiten und Grenzen.
  • Über Bewegung eignen wir uns Wissen an.
  • Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen ermöglichen elementare Lernprozesse, die die Auseinandersetzung des Kindes mit seinem Körper, seiner materiellen und sozialen Umwelt unterstützen.

Unser Angebot ist kostenfrei.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Sekretariat der Paula-Fürst-Schule:
0721 – 936 61900